Georgiritt 2017

Erfolgreiche Neuauflage des Georgirittes in Oberholzham

Die Veranstalter sind sehr zufrieden.
Trotz widrigen Wetters machten sich erstmals nach 16 Jahren Pause wieder Reiter und Kutschenfahrer auf den Weg nach Oberholzham zum ehemals legendären Georgiritt. Vor der Segnung von Mensch und Tier zelebrierte Kapuzinerpater Dr. Johannes Steinmeier aus München den Festgottesdienst, der auch gleichzeitig für die Holzhamer Bürger das Patronatsfest der St. Georgs-Kirche war.
Die Ehrengäste, Schirmherr Bürgermeister Richard Richter, Seine Durchlaucht Dr. Erich Prinz von Lobkowicz, Landtagsabgeordneter Otto Lederer und Stellvertretender Landrat Josef Huber, trotzten dem kalten Wetter und fuhren in einer blumengeschmückten Festkutsche beim Umzug
mit. Rund 80 Pferde nahmen unter Reitern oder vor Kutschen und Wägen an der Segnung teil.
Anschließend ging es zum Mittagessen in das Gemeinschaftshaus Oberholzham, wo der gastgebende Verein „Pferdefreunde Holzham e. V.“ die aktiven Teilnehmer und Besucher mit bayerischen Schmankerln und hausgemachten Kuchen verwöhnte. Zur Unterhaltung spielte im vollbesetzten Haus die Inntaler Blasmusik schneidig auf. Mit einer launigen Rede und einem Präsent bedankte sich Bürgermeister Richter bei Reinhard Seifert, dem Vorsitzenden der Pferdefreunde Holzham, für die gelungene Veranstaltung und bat darum, dass diese schöne Tradition weiter gepflegt werden solle. Äußerst zufrieden mit dem Verlauf des Georgirittes 2017 ließen Veranstalter und Helfer den Festtag gemütlich ausklingen.

Die Ehrengäste (v. links): Seine Durchlaucht Dr. Erich Prinz von Lobkowicz, Stellvertretender
Landrat Josef Huber, Landtagsabgeordneter Otto Lederer, Schirmherr Bürgermeister Richard Richter
Die Standartenreiter der „Pferdefreunde Holzham e. V.“ auf ihren Kaltblütern
Stolze Reiterinnen mit ihren festlich geschmückten Pferden beim Umritt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.